Fragen, Antworten, Begriffserklärungen

Mysql

MySQL gehört zu den am weitesten verbreiteten Open Source-Programmen. Neben den meisten Unix-Varianten, Mac OS X und Linux läuft MySQL auch auf Windows und OS/2 (nur Version 3.x). Oft wird MySQL zusammen mit dem Webserver Apache und PHP eingesetzt (diese Kombination wird oft als LAMP bzw. WAMP bezeichnet).

MySQL bietet die seltene Möglichkeit, zur Verwendung von verschiedenen Tabellentypen. Die einzelnen Tabellentypen bieten unterschiedliche Möglichkeiten, speziell in den Bereichen Sperrmechanismen und Transaktionsunterstützung.

Die Möglichkeit, unterschiedliche Tabellentypen zu verwenden, macht MySQL zu einem vielseitigen Programm, das sich hervorragend an das jeweilige Anforderungsprofil anpassen kann. Besonderer Beliebtheit erfreut sich MySQL im Bereich von Webservern, da es besonders auf diesem Gebiet gute Performance liefert, denn die Abfragen sind hier meist wenig komplex.

Zur Verwaltung von MySQL-Datenbanken dient der mitgelieferte Kommandozeilen-Client (Kommandos mysql und mysqladmin). Eine weit verbreitete Alternative dazu ist die in der Skriptsprache PHP geschriebene Open-Source-Anwendung phpMyAdmin. Die grafische Benutzeroberfläche lässt sich komplett über einen Browser bedienen.

Zum Erstellen von Sicherungskopien der Datenbestände eignet sich, falls man keine Möglichkeit zur Verwendung von Cron-Jobs hat, besonders phpMyBackupPro. Mit der ebenfalls in PHP geschriebenen, und somit vom Betriebssystem unabhängigen, Open-Source-Anwendung lassen sich Cronjobs sowie Pseudo-Cronjobs erstellen, über die MySQL Datenbanken (auch per E-Mail) in regelmässigen Zeitabständen gesichert werden können.

Ein weiteres sehr gutes und auch populäres, aber kostenpflichtiges Administrationstool für MySQL ist MySQL-Front (für MS Windows Systeme), es glänzt durch seine einfach gehaltene Benutzeroberfläche und die einfache Verwaltung von Datenbanken.

Support & Service

© 2016 Webagentur.at Internet Services GmbH