Fragen, Antworten, Begriffserklärungen

Wie übertrage ich meine Wordpress Seite?

Bevor Sie Ihre Seite übertragen können überprüfen Sie ob Ihre Wordpress Installation die nötigen Voraussetzungen erfüllt.

Wenn Ihre verwendete Wordpress Installation Wordpress 4.9 oder älter ist dann müssen Sie nach dem Übertragen Ihrer Webseite zusätzlich noch ein Update Ihrer Wordpress Installation durchführen. Das kommt daher dass der Server nichtmehr die benötigten PHP Versionen unterstützt da diese zu alt sind.



Datenbank übertragen

Datenbank exportieren

Melden Sie sich in Ihrem Konfigurationstool an. Haben Sie sich erfolgreich angemeldet, klicken Sie auf “Datenbank” und infolge auf “phpMyAdmin”.


Sie befinden sich jetzt in der Datenbank Verwaltungsoberfläche, hier sehen Sie oben im Menü den Punkt “Exportieren”. Klicken Sie darauf.


Es öffnet sich ein neues Fenster, klicken Sie hier auf OK und Ihnen wird automatisch das Create Skript Ihrer Datenbank erstellt.


Datenbank importieren

Erstellen Sie Ihre Datenbank am neuen Webspace. Klicken Sie dazu im Konfigurationstool des neuen Servers auf Datenbanken, dann auf Datenbank hinzufügen. Hier können Sie den Namen der Datenbank, den Datenbankbenutzer und das Passwort für den Benutzer eingeben.


Diese Datenbank sollte denselben Namen wie die am alten Webspace haben, geben Sie dem Datenbankbenutzer ebenfalls denselben Namen und dasselbe Passwort. Durch das Befolgen dieser Anweisung ersparen Sie sich z. B. die Daten in Ihrem CMS (wenn die Datenbank zu einem gehört) ändern zu müssen.


Melden Sie sich dann wieder bei phpmyadmin an, klicken Sie auf SQL und kopieren Sie das Skript in das Feld. Achten Sie darauf das der Befehl CREATE DATABASE nicht in der Datei vorkommt, da Sie die Datenbank bereits erstellt haben kann es sonst zu Problemen beim Importieren kommen.


Klicken Sie dann auf OK, das Skript wird jetzt ausgeführt und stellt Ihre Datenbank wieder her.


Sie haben jetzt erfolgreich Ihre Datenbank übertragen.


Dateien übertragen

Mit dem Server verbinden



Geben Sie hier den Server ein von dem Sie die Daten beziehen wollen, Sie können den Servernamen oder die IP verwenden..


Beim Punkt “Benutzername” geben Sie Ihren FTP Login ein. Fügen Sie im Anschluss Ihr FTP Passwort unter Passwort ein. Der Port ist immer 21.


Klicken Sie dann auf “Verbinden”.

Dateien kopieren

Holen Sie jetzt alle Dateien die Sie benötigen vom Server herunter (in den meisten Fällen liegen alle benötigten Dateien im httpdocs Ordner) indem Sie diese in ein Verzeichnis auf Ihrem PC kopieren.


Sobald Sie die Dateien lokal gespeichert haben, schließen Sie die Verbindung mit Ihrem bisherigen Server und wiederholen Sie Schritt 1 mit den Daten des neuen Servers.


Kopieren Sie jetzt alle Daten in die selben Ordner in denen sich diese am alten Server befunden haben.


Sobald die Übertragung Ihrer Dateien beendet ist sind Sie fertig.


Sie haben jetzt Ihre Daten erfolgreich von einem Server auf den anderen kopiert.


Seite überprüfen


Wurde die Seite und die Datenbank erfolgreich übertragen dann melden Sie sich im Wordpress Backend an. Überprüfen Sie installierte Wordpress Erweiterungen, den Inhalt und das Layout Ihrer Seite.


Sind keine neuen Probleme aufgetreten wurde Ihre Webseite erfolgreich übertragen.



Tipps:


  1. In dem Fall das Ihre Seite auf Ihrem ursprünglichen Server nicht im httpdocs Ordner platziert war, sondern in einem Unterordner dann müssen Sie entweder dieselbe Ordnerstruktur auf dem neuen Server replizieren oder sicherstellen, dass die Links der Seite angepasst wurden.


  1. Falls Ihre Seite nach der Übertragung Fehlermeldungen anzeigt, können Sie im wp-config.php File eine Änderung vornehmen.


suchen Sie den Eintrag:

define( 'WP_DEBUG', false );


und Ändern Sie diesen zu:

define( 'WP_DEBUG', true );


Wenn Sie Ihre Seite jetzt noch einmal besuchen wird Ihnen eine genauere Fehlermeldung angezeigt, diese hilft Ihnen die Fehlerquelle ausfindig zu machen. Ebenfalls können Sie in die Protokolle Ihres neuen Webspace Einsicht nehmen (im Konfigurationstool anmelden – Button Protokolle klicken), auch hier finden Sie jetzt ausführlichere Fehlermeldungen.


Ändern Sie den Debug Eintrag nach dem beseitigen der Fehler wieder zu false, um Missbrauch zu vermeiden.


  1. Überprüfen Sie die Links auf Ihrer Seite, stellen Sie sicher das diese nicht mit http:// beginnen. Dieser Teil des Links wird nicht benötigt und führt z. B. nach dem Einrichten eines SSL Zertifikats zu Fehlern.


  1. Mit den Zugangsdaten für Ihren neuen Webspace wurde Ihnen eine Adresse zugesendet über welche Sie Ihre neue Seite erreichen und testen können solange die DNS Einträge Ihrer Domain noch auf den alten Server zeigen. Über diese Adresse können Sie also Ihre neue Seite überprüfen und bearbeiten ohne die alte zu beeinflussen, so kommt es zu keinen Ausfällen bei der Erreichbarkeit der Seite.

Support & Service

© 2016 Webagentur.at Internet Services GmbH